Projekte

55. Psychotherapie-Symposium des Verbandes Freier Psychotherapeuten in Karlsruhe: "Wege aus der Depression - Die Abwärtsspirale umkehren"

Mein Vortrag stellt heraus, dass bereits Kinder an Depressionen leiden können und handelt davon, wie man mit Farben seine Stimmung positiv beeinflussen kann. Angereichert mit vielen Beispielen aus der Praxis gibt der Vortrag einen kurzen Überblick über die kunsttherapeutische Arbeit mit depressiven Klienten jeden Alters.

Im anschließenden Workshop konnte man dass sogleich die Wirkung der Farben selber erleben und ausprobieren.

Einladung Malparty

 

mit Schwerpunkt Malen und Entspannung

 

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich

Auch in diesem Jahr nimmt Atelier Grundmann wieder mit einem Projekt  mit Schülern und Schülerinnen aus der FOG 12 und der BEP  der BBS Einbeck an den Interkulturelle Wochen 2018 teil:

unter dem Motto "Vielfalt verbindet" gestalten die Schülrinnen und Schüler der beiden Klassen in klassenübergreifenden Teams Säulen, so vielfältig wie sie selbst es sind. Die Säulen werden anschließend in einer Gruppe aufgestellt und durch Papphände miteinander verbunden. In einer Ausstellung werden die Ergebnisse präsentiert.

53. Psychotherapie-Symposium des Verbandes Freier Psychotherapeuten in Frankfurt: "Die Jugend im Stress  - Zwischen Förderung und Überforderung"

Der Vortrag in Frankfurt stellt die verschiedenen Entspannungsmethoden und -verfahren vor, von denen manche eben auch erlernt werden müssen. Hier sind die Jugendlichen wieder in eine Lern- und Übungssituation gebracht. Dementsprechend gliedert sich mein Vortrag in zwei weitere Bereiche: "Methoden, die ohne Übung sofort anwendbar sind" und "Lernen mit Kreativitätstechniken". 

Im anschließenden Workshop konnten die Teilnehmer die verschiedenen Methoden selbst anwenden und die Unterschiede wurden sofort spür- und sichtbar.

52. Psychotherapie-Symposium des Verbandes Freier Psychotherapeuten in Hannover:

"Alles ist Schwingung und Gestalt - Wie klingen die Farben der Seele?"

 

Ausgehend davon, dass sowohl Farben als auch Musik physikalisch gesehen Schwingungen (Frequenzen) haben,wird im Vortrag die Verbindung zueinander deutlich gemacht: alles ist Schwingung. 

 

Hier ergibt sich ein weites Feld an Anknüpfungspunkten für ein kunsttherapeutisches Setting. In Verbindung mit Musik können Assoziationen sichtbar gemacht werden und Gefühlen zeichnerisch Ausdruck verliehen werden.

Warum das so gut funktioniert, wird im Vortrag beschrieben und kann im anschließenden Workshop ausprobiert werden.

52. Psychotherapie-Symposium des Verbandes Freier Psychotherapeuten:

"Das Auge hört mit - Welche Farben haben die Klänge?"

 

Meine Workshops vom Herbst 2016, die für den Sonderpreis der Staatsministerin für Kultur und Medien für Projekte zur kulturellen Teilhabe von geflüchteten Menschen vorgeschlagen waren, sind  mit Inhalt, Aufbau und ihren besonderen Herausforderungen Thema dieses Vortrags.

 

Im anschließenden Workshop kann das geneigte Fachpublikum einen Eindruck davon erhalten, wie Musik und Malerei - physikalisch sind beides Schwingungen - als hervorragendes Ausdrucksmittel zur Not auch ohne Worte auskommen kann. Das entstandene Werk kann sowohl Mittler zwischen Kulturen sein als auch Mittler zwischen Klient und Therapeut.

 

 

 

Ausstellung zur Eröffnung des PS.Depots des PS.Speichers Einbeck:

Die Idee zu diesen Bildern entstand bei der Eröffnung des PS.Speichers im Juli 2014, als Herr Rehkopf neu Chancen und Möglichkeiten für Einbeck darstellte. Inspiriert von diesem Gedanken habe ich ebenfalls neue Wege beschritten: in der Malerei.

Entstanden ist eine kleine, feine, limitierte Auflage von Arbeiten im Eröffnungsjahr des PS:Speichers 2014 mit hochwertigen Künstlerpigmenten und Originalteilen verschiedener Autotypen.

Auf Anfrage verarbeite ich kleine Autoteile Ihres eigenen Autos!

"Kultur öffnet Welten" Initiative des Bundesministeriums für Kultur und Medien 2016:

Atelier Grundmann ist dabei: 

"Die Farben der Welt"

Gärten sind in allen Kulturen hochgeschätzt und kulturübergreifend Orte der Ruhe, Erholung und Besinnung. Auf großformatigem Papier entstehen am 24.05.2016 mit Hilfe von Farben, Naturmaterialien und Phantasie zauberhafte Gärten. Am Ende der Veranstaltung werden die entstandenen Werke aneinander gelegt und im Atelier ausgestellt.

Atelier Grundmann nimmt 2015  mit "Business-Painting" am Innovatiospreis des Landkreises Göttingen in der Kategorie "BwerberInnen bis 20 Mitarbeiter" teil.

Atelier Grundmann beteiligt sich am Wettbewerb "Unbezahlbar und freiwillig - Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2015" als Bekenntnis zum Gemeinwohl und freiwilligem Engagement

Eulenfest in Einbeck

In Zusammenarbeit mit dem Seniorensitz Luhmühle biete ich an diesem Stand an zwei Tagen ein künstlerisches Angebot für jung und Alt an: wir lernen eine einfache Drucktechnik kennen und gestalten die Drucke von kleinen Eulen und Fachwerkhäusern aus. 

Anlässlich der GewerbeSchau in Greene bin ich in Kooperation mit dem Seniorensitz Luhmühle an deren Stand mit einem künstlerischen Angebot an alle Besucher der Schau an zwei Tagen vertreten: wir zeichnen in verschiedenen Techniken Kürbisse, Birnen, Äpfel - als ein künstlerisches Erntedank. Als Vorlage oder Ideengeber können dabei meine ausgestellten Bilder in verschieden Techniken Anregung geben.

Meine Ausstellung zum Herbstmarkt des DRK im WohnenPlus im Johannisstift Einbeck

24 h/ Kultur- und Kreativwitschaft/ Bundesweit: kreativ-jackpot.de

Die Kultur- und Kreativwirtschaft hat für den 04.09.2015 bundesweit zu Aktionen aufgerufen - und Atelier Grundmann ist dabei: Erlebnis Malwand 

An der 1,80 Meter hohen und 2,00 Meter breiten Malwand wird im Stehen gearbeitet. Die ausgewählten Farben und Materialien (Acrylfarben, Pinsel, Rollen, Schwämme; Pastellkreide, Ölpastellkreide) laden zum Ausprobieren und Experimentieren ein. Die Größe der Malwand und des Papieres ermöglicht ein freies Malen in neuen,  großen Formaten. Genutzt werden kann die volle Höhe oder die volle Breite der Malwand. Das Arbeiten  nah vor der Wand im Wechsel mit Zurücktreten und Anschauen ermöglicht einen Perspektivwechsel des Malenden direkt beim Gestaltungsprozeß

 

Auch dieses Jahr nimmt Atelier Grundmann wieder mit einem Projekt an den "Interkulturellen Wochen 2015 Vielfalt - das Beste gegen Einfalt" teil.

Geplant ist eine Malaktion in zwei Gruppen. Die zwei Gruppen bestehen jeweils zur Hälfte aus Schülern und Schülerinnen, zur anderen Hälfte aus Flüchtlingen, die von der Diakoniestiftung betreut werden. Musik und Malerei die beiden Künste verbinden unsere Teilnehmer: Hear with your eyes - which sounds have the colours? 

 

Vorgeschlagen für den "Sonderpreis der Staatsministerin für Kultur und Medien für Projekte zur kulturellen Teilhabe von geflüchteten Menschen" 2016

Poesie-Pfad

im Garten des Seniorensitzes Luhmühle in Greene

Anlässlich des Sommerfestes 2015 der "Luhmühle" hat sich eine Gruppe der Bewohner unter meiner Leitung seit Anfang des Jahres mit Gedichten künstlerisch auseinandergesetzt. Die Ergebnisse habe ich zum Sommerfest im Garten auf Staffeleien gleichsam einem Pfad  verteilt.

Bewerbung um den "Deutscher Bürgerpreis im Ehrenamt 2014"

 

In der Kategorie "engagierte Unternehmer" bin ich mit dem Projekt "wir sind einzigARTig"  auf Anhieb unter die ersten 10 Bewerber bundesweit gekommen

 

"Der Lebenslauf in Form und Farbe - eine kunsttherapeutische Betrachtung"

Vortrag auf dem 47. Psychotherapie-Symposium des Verbandes freier Psychotherapeuten in Zusammenarbeit mit der Paracelsus-Schule in Stuttgart zum Thema "Biographiearbeit - wie die Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensgeschichte zu neuen Lösungen führt":

Der Lebenslauf in Form und Farbe ist die Lebensbeschreibung (im wahrsten Wortsinne) einer Person. Indem die Klient sie aufmalt/-zeichnet, trifft er unbewußt sowohl eine Entscheidung dessen, was er mitteilen möchte, als auch eine Auswahl hinsichtlich Struktur, Form- und Farbauswahl. Allein das Führen des Stiftes über das Papier ist im wahrsten Sinne Auf- bzw. Ausdruck. Daran läßt sich kunsttherapeutisch an verschiedenen Stellen anknüpfen. Markante Stellen werden sichtbar, auch evtl. Wiederholungen, bestimmte Formen und Farben. Das geschulte Auge erkennt diese und ermöglicht dem Therapeuten Rückschlüsse.

Falls kein anderer Ansatz gewünscht wird, arbeite ich nach dem humanistischen Ansatz in der Kunsttherapie mit dem Klienten daran weiter, sodass der Klient selber Impulse entwickelt, Lösungen für seine Herausforderungen zu finden.

Seniorengruppe "Luhmühle"

Im Juli 2014 habe ich die Malgruppe "Luhmühle" ins Leben gerufen. Dafür habe ich mein Atelier mobil gemacht und besuche das private Seniorenheim in Greene "Zur Luhmühle". Einmal wöchentlich haben Senioren mit Demenz und anderen Besonderheiten die Möglichkeit, sich künstlerisch auszudrücken und verschiedene Maltechniken auszuprobieren.

"Müll-Katzen"

Besonders großen Anklang fanden die Katzen hergestellt aus Plastikflaschen und Plastikabfall. Zum einen weisen sie auf den Umgang mit Tieren besonders in der Urlaubszeit hin, zum anderen ist es eine besondere Art der "Resteverwertung". Jede Katze ist dabei so individuell, wie die Person, die sie hergestellt hat.

"Wir sind einzigARTig"

 

Im Rahmen des Familienentlastenden Dienstes vom Deutschen Roten Kreuz habe ich eine Malgruppe ins Leben gerufen. "EinzigARTig" bezieht sich zum einen auf die Einzigartigkeit eines jeden künstlerischen Ausdrucks, zum Anderen hat diese Gruppe aus jungen Erwachsenen ein handicap im körperlichen und/oder geistigen Bereich. Mit großer Begeisterung stellen sich die 7 Mitglieder dieser Malgruppe verschiedenen künstlerischen Herausforderungen in Aquarell- und Acryltechnik, sowie Collagen und haben die Möglichkeit, sich künstlerisch (weiter) zu entwickeln und  ihre entstandenen Werke auszustellen.

Ausgrenzung entsteht im Kopf - Integration auch

 

Im Rahmen der " Interkulturellen Woche" haben sich unter meiner Anleitung Schüler und Schülerinnen des Wahlpflichtkurses "Kunst" der 8. Klassen mit dem Thema Ausgrenzung und Anders-Sein auseinandergesetzt. Nach einer Vorbesprechung haben die Schüler jeweils einen Kopf modelliert, der dann beklebt, bemalt und gestaltet wurde. Der künstlerische Schaffensprozess diente zugleich der fortgeführten Auseinandersetzung mit den Begriffen Toleranz, Rassismus und Anders-Sein. Mit den entstandenen Werken konnten sie sowohl ihre eigene Idee zum Thema in sichtbare Ergebnisse umsetzen, als auch zum Nachdenken anregen und im Gespräch miteinander ihre Idee darstellen. Eine Ausstellung der Köpfe in der Innenstadt Einbecks gab den Schülern und Schülerinnen Gelegenheit, ihre Köpfe einem größeren Publikum vorzustellen und auf die kulturelle Woche aufmerksam zu machen.

Senf trifft Kunst in der "Einbecker Senfmühle"

 

Ungewöhnliche Bilder mit ungewöhnlichen Materialien durfte ich in der Senfmühle Einbeck präsentieren: nach einer Führung durch die Senfmühle habe ich festgestellt "das ist etwas Besonderes!", so kam mir die Idee, die natürliche Verarbeitung von Senfsaat, -schrot und -mehl mit dem Naturstoff Leinwand zu kombinieren. Mit verschiedenen Farbpigmenten und z.T. Strukturpaste sind Bilder entstanden, auf denen das Auge viel entdecken kann. Dabei habe ich mich v.a. an den natürlichen Senfsaattönen orientiert.

Projekt Altarbilder mit den Kindern der Kirchengemeinde Avendshausen/Rengershausen

 

in Zusammenarbeit mit dem Kirchenvorstand, dem Pastor und den Kindern der Kirchengemeinde sind für die Kirche in Avendshausen Altarbilder entstanden, die je links und rechts neben dem Altar aufgehängt sind (Maße je 80 x 200 cm). Auf der linken Seite ist eine Szene aus dem Alten Testament, die Arche Noah, abgebildet, auf der rechten Seite sind die Johannes-Sätze aus dem neuen Testament entstanden.

Das Auge hört mit - welche Farben haben die Klänge?

 

Projekt mit der TangoBrücke Einbeck und der Jazz-Formation "Ground Green"

während "Ground Green" ihre Stücke spielt, sind die Zuschauer aufgefordert, die gehörten Klänge in Farben und Formen umzusetzen

Atelier Grundmann verwendet feinste Künstlerpapiere der Hahnemühle